Was musst du vor der USA Einreise beachten? Als deutscher Staatsbürger benötigst du kein Visum. Du kannst mit ESTA visumfrei einreisen. Wenn du die Vereinigten Staaten allerdings länger erkunden magst, kannst du ein Touristenvisum beantragen. Im Folgenden habe ich kurz die Informationen  zusammengefasst, die den Unterschied zwischen ESTA und dem Visum erklären.

Aktuelle Informationen zur USA Einreise

Der US-Präsident Donald Trump hat im Januar 2017 als einer seiner ersten Amtshandlungen Einreiseverbote für Staatsbürger aus 6 Nahost-Nationen verhängt. Es ist gut denkbar, dass weitere Einschränkungen bei der Einreise folgen.

Eine Verschärfung der Sicherheitsbestimmungen sind die Befragungen am Flughafen in Deutschland vor der Einreise. Diese Änderungen wurden im Oktober 2017 eingeführt. Dadurch verlängert sich die Abfertigungszeit am Schalter und du solltest bei Flügen in die USA deutlich früher als bisher dort sein, am besten 3 Stunden vorher.

Schau unbedingt vor Abflug auf der Seite des Auswärtigen Amts und der US-Botschaft nach. Die Links findest du am Ende dieses Artikels.

Touristenvisum oder ESTA beantragen?

Wenn du als Tourist in die USA einreisen möchtest, dann entweder visafrei mit ESTA oder mit einem Touristenvisum. Es gibt weitere Visa. Diese unterscheiden sich in Visa zur Einwanderung und Nicht-Einwanderung. Für Urlauber, Reisende und Touristen kommen sie aber nicht in Betracht.

Daher solltest du dich als potentieller USA-Besucher auf die zentrale Frage konzentrieren: ESTA oder Touristenvisum. Ohne eine der beiden Optionen werden Reisende in die USA nicht an Bord des Flugzeugs gelassen.

USA Einreise mit ESTA für bis zu 3 Monaten

Für die meisten deutschen Urlauber, Touristen und Weltreisenden in die USA dürfte die visumfreie Einreise mit dem “Visa Waiver” Programm angebracht sein. Das ist das, was als ESTA bezeichnet wird oder in Langform: „Electronic System for Travel Authorization“. Die Informationen sind elektronisch gespeichert und werden von den US-Behörden auf der Fluggesellschaft übermittelt.

Mit der Beantragung erhältst du kein Visum, sondern eine elektronische Einreiseerlaubnis. Damit erteilt das US Department of Homeland and Security die Erlaubnis, den Flug in die USA antreten zu dürfen.

Für ESTA spricht einiges: Wenn du unter 3 Monaten in den USA reisen möchtest, kommt ESTA für dich in Frage. ESTA ist deutlich einfacher und günstiger: du füllst online einen kurzen Antrag aus und zahlst 14 US-Dollar. Der komplette Prozess wird komplett online abgewickelt und dauert maximal eine halbe Stunde. Das geht schnell und problemlos. Und kann auch kurzfristig beantragt werden kurz vor dem Abflug.

Nach 3 Tagen erhältst du deine Bestätigung online. Du kannst dich auf der Website einloggen und deinen Status dort einsehen.

Die visumfreie Einreise ist das richtig für dich wenn du diese Fragen mit ja beantworten kannst:

  • Du möchtest bis zu 90 Tagen in den USA bleiben
  • Du besitzt ein gültiges Flugticket aus den USA heraus innerhalb dieser 90 Tage, das nicht in Mexiko oder Kanada endet

Ein Sonderfall, der insbesondere für Leute auf Weltreise wichtig ist: wenn du über Land von Mexiko oder Kanada aus einreist, kannst du ESTA ohne gültiges Rückflugticket beantragen.

Es gibt weitere Einschränkungen bei der Einreise per ESTA. Etwa wenn du nach 2011 im Iran oder Irak warst. Das Auswärtige Amt hat die Einreisebestimmungen hier nochmal zusammengefasst:
https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/UsaVereinigteStaatenSicherheit.html

Tipp: Falls dein Fall sich nicht einfach beantworten lässt oder du dir nicht sicher bist: rufe bei der US-Botschaft an und schildere deine Situation.

Du kannst ESTA hier auf der offiziellen Seite beantragen.

USA Einreise mit Touristenvisum B-1/B-2 für bis zu 6 Monaten

Das TouristenvisumB-1/B-2 ist ein kombiniertes Geschäfts- und Besuchervisum. Die beiden Visa B-1 für Geschäftsreisen und B-2 für Besucher (worunter touristisches Reisen nach Amerika fällt) werden nicht getrennt voneinander ausgestellt. Du solltest dir nur im Vorfeld genau Gedanken machen, warum du das Visa möchtest und wie du dies begründest. Denn danach wird gefragt.

Das Visum für die Vereinigten Staaten kommt für dich in Frage, wenn du mindestens eine der oben genannten Fragen bei ESTA mit „nein“ beantworten kannst. Etwa weil dein Roadtrip quer durch die USA nach Kanada führt. Oder weil du auf Weltreise bist und keinen Rückflug gebucht hast. In dem Fall solltest du das B-1/B-2 Visum beantragen.

Das Touristenvisum für die USA kostet derzeit 128 EUR. Dazu kommen die Fahrtkosten zum Interview im Konsulat. Und du musst dir die Zeit frei nehmen für den Interviewtermin auf dem Konsulat. Dazu steht klar in den Richtlinien zum Visum: du wirst als potentieller Einwanderer gesehen und musst belegen, dass du dies nicht bist. Du solltest also triftige Gründe vorweisen können, dass du nicht dauerhaft in den USA bleiben wirst. Solange du einen Wohnsitz und Job in Deutschland hast, ist dies kein Problem. Wenn du dauerhaft auf Weltreise bist, solltest du dir eine gute Argumentation zurecht legen.

Wenn du wissen möchtest, wie die Beantragung abläuft, lies weiter in meinem Artikel über die Beantragung des Visum für die USA.

ESTA und Visum im Vergleich

Ich habe hier nochmal relevante Entscheidungskriterien in einer Tabelle zusammengetragen. Ich glaube es wird klar, dass ESTA die wesentlich einfachere Variante darstellt.

ESTATouristenvisum
Aufenthaltsdauerbis 3 Monatebis 6 Monate
Kosten14 USD / ca. 14 EUR128 EUR
Antragsdauer1-3 Tage3-5 Wochen
Interview in US-Konsulatneinja
Aufwandniedrigmittel bis hoch
Fragen zur Einkommenssituationneinja

Fazit: USA Einreise

Klarer Sieger in allen Kategorien ist ESTA. Für die meisten Urlaube und Reisen in die USA ist ESTA die günstigere und einfachere Variante. Erst wenn deine Reise XXXXL-Format hat, solltest du das Touristenvisum in Betracht ziehen.

Ich selbst würde die Beantragung des Visums für die Vereinigten Staaten von Amerika vermeiden, wenn möglich. Denn der Aufwand ist hoch, ebenso die Kosten. Ganz ehrlich: es lohnt sich in den wenigsten Fällen.

Ich selbst habe das B-1/B-2 Visum erfolgreich beantragt. Wie das ging und welche Erfahrungen ich damit gemacht habe, schildere ich im nächsten Artikel. Wenn du auch darüber nachdenkst, dann lies den nächsten Artikel. Hier geht es zu meinen Erfahrungen beim Beantragen eines Touristenvisum für die USA

Nützliche Links

USA Einreise Esta mit Offizielle Website des ESTA Formulars

Informationen zu ESTA auf Seite der US-Botschaft

Hier findest du die deutsche Website der US-Botschaft mit aktuellen Ankündigungen https://de.usembassy.gov/de/visa/

Ebenfalls wichtig ist die Site des Auswärtiges Amt mit Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger in die USA

Veröffentlicht in USA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.